Geld! Woher-wohin?

Leserbrief von Stefan Marti – indem wir an der Urne Bestellungen für mehr als 200 Mio aufgegeben haben: Stadthausgeviert, E-Busse, Bahnhofplatz, Herrenacker, Kammgarn, Wärmeverbünde, etc. etc. Und es sollen u.a. nochmals mehr als 60 Millionen für die Badi und das autofreie Lindli dazu kommen. Klar, es gibt auch viele, die diese Bestellungen nicht wollten, die jeweils ‚Nein‘ gestimmt haben. Aber entweder ist man halt demokratisch gesinnt und akzeptiert Mehrheiten oder man ist ein kleiner Donald. Und zu den Bestellungen kommen übrigens noch 200 Mio Bruttoschulden. Nun will also FDP/SVP unsere Reserven mittels einer weiteren Steuersenkung in die eigenen Taschen, die Taschen der Reichen umverteilen? Also soll das Geld, mit dem wir bezahlen sollten, was wir bestellt haben, sehr ungleichmässig an uns umverteilt werden, weil man es den Unternehmen zuvor aus den Taschen gezogen hat? Was für ein Unsinn. Ja zum ausgewogenen Budget.

Please follow and like us:

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .